3T einrichten – die kleinen Tücken

Als morgens der Paketbote klingelte, war ich ganz gespannt. Ich freue mich nicht nur über neue Geräte, ich finde auch die Verpackungen interessant, was sich die Firmen haben einfallen lassen, um das Gerät ansprechend beim ersten Anschauen zu präsentieren.
Das OnePlus kommt in einer rot-weißen Verpackung, die kaum größer als das eigentliche Gerät ist. Nimmt man den Deckel ab, sieht man das Smartphone, das mit einigen Schutzklebern zugebappt ist. Es liegt in einer roten Plastikschale, wenn man die raus nimmt, findet man in einer weißen Plastikschale das Dash-Netzteil zusammen mit einem roten USB-Kabel. Komisch, gar keine Papiere in der Verpackung? Doch, klar! Unten an der roten Schale, in der das Handy liegt, ist ein kleiner Zipfel, wo man ein kleines Paket herausziehen kann. Hier ist ein Fach voll mit kleinen Zetteln. Viel wichtiger: Hier ist auch der Stift, den man zum Einlegen der SIM-Karte braucht.

Akku hält nicht lang

Zur Installation der Apps auf dem Laptop den Google Playstore geöffnet, um wieder alle gewohnten Apps zu installieren. Foto: Blumberg
Zur Installation der Apps auf dem Laptop den Google Playstore geöffnet, um wieder alle gewohnten Apps zu installieren. Foto: Blumberg

Los geht’s! Das Gerät kommt vorgeladen an. Da es bei mir zwei, drei Tage mit der Post im Winter unterwegs war, hatte ich ein schweinekaltes Alugehäuse in der Hand. Durch die Kälte war der Akku auch nicht mehr zu 100 Prozent geladen, sondern nur noch zu 45, aber das sollte zum Einrichten ja reichen. den Anknopf gedrückt und schon erschien ein blauer Bildschirm, wo ich als Erstes die Sprache auswählen sollte. Die nächsten Schritte waren: Wlan einrichten, nach Updates prüfen, Google-Konto anmelden. Jetzt kam der Punkt, wo man die Einstellungen von einem anderen Gerät übernehmen kann. (Ich erinnere mich noch, als ich das Nexus 5x neu hatte und zum ersten Mal gestartet habe, da habe ich die Einstellungen vom Nexus 5, das ich davor hatte, übernommen. Das war einfach: Beide Handys nebeneinanderlegen, das neue Gerät findet das alte, es dauert ein bisschen, schon sind auf dem neuen Gerät alle Apps, das alte Hintergrundbild, sogar die Icons auf dem Homescreen waren an der gleichen Stelle.) So klappt es dieses Mal leider nicht, weil ich das Nexus 5x ja auf Werkseinstellungen zurückgestellt habe. Ich hatte aber gehofft, dass wie nach einem Betriebssystemupdate oder nach einem Reset zumindest die Apps wieder installiert werden. Leider nein. Also den Punkt „Einstellungen von einem anderen Gerät übernehmen“ übersprungen und das 3T weiter eingerichtet. Als Nächstes kam der Punkt, wo man die Fingerabdrücke zum Entsperren des Geräts einrichten kann. Ich habe von beiden Händen Zeigefinger und Daumen eingerichtet. (Im Nachhinein habe ich auch noch den rechten Mittelfinger eingerichtet. Ich bin Rechtshänder, halte das Gerät oft in der linken Hand. Vor ein paar Tagen hatte ich ein Pflaster am rechten Zeigefinger, das hat beim Entsperren genervt, weil die Kuppe, die nicht vom Pflaster bedeckt war, manchmal nicht richtig erkannt wurde, Datum habe ich noch den Mittelfinger eingerichtet, damit ich das Gerät auch damit entsperren kann.) Die nächsten Schritte beim Einrichten weiß ich gar nicht mehr genau. Ich habe erst mal kein weiteres Mailkonto eingerichtet, weil ich dafür eine eigene App installieren wollte.

Aussehen ist alles

3
Foto: oneplus.net

Es begrüßt mich der Schriftzug „Never Settle“. Geschafft? Nein, jetzt müssen noch alle Apps installiert werden. Aber erst mal schauen, was auf dem Gerät schon installiert ist. Ich bin ein Fan davon, Apps, die ich nicht brauche, zu deaktivieren ganz runterzuwerfen. Bei mir waren es nur die Apps „Play Filme“ und „SwiftKey Tastatur“, die ich deaktiviert habe. (Hier gibt es eine Anleitung, wie man App deaktivieren kann.) Da ich mich beim Nexus an den Now-Launcher und das Aussehen auf dem Homescreen gewöhnt habe, konnte mich die Ansicht des OnePlus eigenen Launcher mit dem Möchtegern-Google-Now nicht begeistern. Daher habe ich wieder den Google Now Launcher (hier gibt’s den Link zum Play-Store) installiert. (Die Info, dass der Launcher bald nicht mehr zum Download angeboten wird, habe ich in den vergangenen Tagen im Netz gelesen. Ich finde es schade, aber mal schauen, ob es dann auch zeitnah einen Ersatz gibt. Vielleicht kommt ja der Launcher von den aktuellen Pixel Smartphones.) Nach der Installation wird gefragt, ob man den Now-Launcher als Standard-Launcher nutzen will, das habe ich bestätigt.

Die alten Apps installieren

Nachdem der Launcher installiert war, habe ich die ganzen Apps, die ich auf meinem Nexus 5 installiert hatte, wieder installiert. Dazu habe ich eine Anleitung geschrieben, wie man das über den Laptop einfach erledigen kann. (Hier geht’s zur Anleitung.) Ein paar Apps habe ich aber nicht wieder installiert. Auf dem OnePlus ist eine eigene Kameraapp und auch für SMS und Kontakte sind eigene Apps installiert, mit denen will ich erst mal arbeiten. Jetzt habe ich nach und nach alle Apps geöffnet und mich wieder eingeloggt.

Im nächsten Beitrag geht es um mein Zubehör, was ich mir für das neue OnePlus 3T gekauft habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s